Ich fühle mich an nichts von dem gebunden, was ich geschrieben habe. Ich nehme aber auch kein Wort davon zurück.
Jean Paul Sartre

  Startseite
  Archiv
  Jolly
  Down under
  Heute
  Meine Schatztruhe
  Soundtrack meines Lebens
  Gästebuch

 
Links
   Jannik
   Lilith
   Volleyball Mädels

http://myblog.de/jolly-downunder

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Träumerin

Sie sitzt einfach da. Sitzt dort und wartet.
Worauf?

Den Kopf voller Träume. Unverwirklicht.
Denn sie ist Sehnsucht. Sonst nichts.

Sie hat so viel Angst. Angst davor, dass ihre Träume verblassen, sobald sie versucht, diese zu verwirklichen. Angst zu Scheitern.
Angst davor, dass die Realität ihr innerstes Selbst zerschneidet.
Denn in Sehnsucht steckt Hoffnung.

Sie sitzt einfach da. Sitzt dort und beginnt nicht. Obwohl alles da ist. In ihrem Kopf. In ihrem Herz. Dort, wo niemand es ihr nehmen kann.

Irgendwann wird die Zeit kommen, in der sie aufstehen muss. Sie muss ausziehen, den Mut zu suchen und der Sehnsucht zu folgen.
Denn sie will glücklich werden.
Und erst in Erfüllung liegt Glück.

Sie muss lernen den Anfang zu wagen. Sie muss lernen zu scheitern und wieder neu zu beginnen.
Denn wenn man Traum und Wirklichkeit nicht zusammenführt, dann zerreißt es einen.
Unser menschliches Herz ist nicht dafür gemacht, zuviel Sehnsucht zu ertragen.

Es wird Zeit.

Sie sitzt einfach da. Sitzt dort und träumt davon, den Mut zu haben.
Und vielleicht ist das der Beginn.
13.1.09 18:16


Werbung


Neujahr

Nein. Ich habe keine guten Vorsätze für das neue Jahr.
Dabei gibt es doch so viel, was ich verbessern sollte.
Ich bin zu egoistisch, zu stolz, zu empfindlich, zu verletzlich und zu verletzend. Ich habe zu wenig Selbstvertrauen, zu wenig Selbstdisziplin und zu viele Erinnerungen.
Aber warum sollte man eine Veränderung beschließen, wenn man den Weg dorthin nicht kennt?
Ich will einen Sinn für mich finden.
Aber das ist wohl mehr ein Wunsch als ein Vorsatz.
1.1.09 21:09


Die Menschen, die dich am meisten lieben, kannst du auch am meisten verletzen.

Vergiss das nie wieder!
23.12.08 23:14


Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? - Bis zum Mond und wieder zurück.

Das reicht tausendmal nach Oldenburg und wieder zurück.
Das reicht auch nach Dubai und wieder zurück.
Das wird nach Australien reichen und wieder zurück.
Das reicht sogar bis zum Ende der Welt.
Und wieder zurück.
23.12.08 19:17


Wenn man betrunken ist, hat man den Mut, das zu tun, was man immer tun wollte.
Ich habe dir etwas verschwiegen. Das, was man tun will, ist nicht unbedingt gut für einen selbst.
22.12.08 13:25


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung